14,99EUR / Stück
inkl. 5% USt. zzgl. Versand
Artikel nicht am Lager, beim Lieferant bestelltArtikel nicht am Lager, beim Lieferant bestellt **

Buch Furoshiki-Taschen ohne Nadel und Faden 22x23 cm
Furoshiki-Taschen ohne Nadel und Faden

Christiane Hübner

Schicke Taschen - einfach gefaltet und gewickelt

Japanische Tasche aus Stoffquadrat. Furoshiki - eine alte japanische Bindetechnik wiederentdeckt für tolle Taschen ohne aufwändiges Nähen. Durch verschiedene Bindetechniken entstehen aus einfachen quadratischen Baumwoll- oder Seidentüchern im Handumdrehen beeindruckende Taschen.
Kleine Accessoires wie Lederriemen, Nylonbänder oder Bambusgriffe machen sie zu einem stylischen Alltagsbegleiter. Buch plus: Ein laminierter Beileger mit den wichtigsten Bindetechniken für unterwegs - so kann das Furoshiki kurz mal als Picknickdecke „zweckentfremdet" werden und ohne Probleme wieder als Tasche umfunktioniert werden.
Aus dem Vorwort: „Furoshiki bedeutet im Japanischen „Einwickeltuch" und reicht auf eine Tradition bis in das 8. Jahrhundert nach Christus zurück. Anstatt einer Tasche oder Tüte wird ein quadratisches Tuch in verschiedenen Techniken gebunden, um etwas zu transportieren. Gern wird es auch als Geschenkverpackung verwendet. So hat der Beschenkte zwei Freuden. Zum einen ein neues Furoshiki, zum anderen den verpackten Gegenstand.
Auf einer Reise durch Japan bin ich täglich der Kunst des Einschlagens begegnet. Eine Ware wird raffiniert in Papier gewickelt, bevor sie dem Kunden überreicht wird. Im Stadtbild sind mir die aus Tüchern gebundenen Beutel und Tragetaschen aufgefallen und meine Faszination für Furoshiki war geweckt. Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Nähen und Binden Ihr er eigenen Furoshiki!" (Christiane Hübner)

Buch inklusive:

- Grundanleitung, Kreuzknoten
- 28 Anleitungen für Verpackungsidee und Taschenmodelle mit zahlreichen Faltzeichnungen
- Beilage in Form eines laminierten Kartons mit Falt- und Wickelanleitung to go

Wir empfehlen auch